Grafik mit Bildern
Blablubbbla
<3
Meine 10 Dinge ,die ich an dir hasse


Ich hasse es wie du mit mir sprichst
und deine komische Frisur,

ich hasse es wie du durch die Gegen läufst
und deine ganze „Mir doch egal“ -Tour.

Ich hasse deine Art mit mir zu reden,
und wie du manchmal versuchst mich zu ignorieren.

Ich hasse es so sehr, ich muss damit leben,
auch damit, dass mich keiner wärmt wenn ich tu frieren.

Ich hasse es wenn du Recht behältst
und deine Verspäterei.

Ich hasse es wenn du mich zum lachen bringst
noch mehr als meine Heulerei.

Ich hasse es wenn du nicht da bist
und das du mich nie angerufen hast.

Doch am meisten hasse ich,
dass ich dich nicht hassen kann...
...nicht mal ein bisschen,
...nicht mal ein wenig,
...nicht einmal fast.

 

~Und eines Tages saß sie in ihrem Zimmer und merkte,
dass es mit einbisschen umräumen nicht getan war. Und sie fragte sich, ob man sich mit einem Abschied abfinden kann,
oder ob man sich nur daran gewöhnt, dass die Person
nicht mehr da ist.~

27.7.08 21:53


Jeder landet im Leben mal in einer Sackgasse.

Doch was, wenn diese Sackgasse,

dann auch noch eine Einbahnstraße ist?

 

 

Kann man sich mit einem Abschied für immer
abfinden?

Oder gewöhnt man sich nur daran,

dass diese eine Person nicht da ist?

 

21.7.08 23:02


Es könnte alles so einfach sein

Vieles, was sich einfach anhört und grundsätzlich
einfach wäre,
wird schwer!
Jedoch nur, weil wir uns oftmals das Leben
zu schwer machen und einfache Dinge zu kompliziert
machen.
Oftmals ist es eine nüchterne Betrachtungsweise die uns fehlt.
Vielleicht ist es aber auch der Drang zur Perfektion.
Es wird nie etwas oder jemanden geben,was/der
für alle Menschen auf der Welt die Perfektion verkörpert.
Vielleicht ist es auch etwas anderes.


Das ist ungewiss! Gewisst jedoch ist,
dass alles genauso einfach sein kann,
wie man es gerne hätte,
solange man weiß, was man eigentlich möchte.


17.6.08 18:23


Fehler des Schicksal?

Oft spielt das Schicksal uns einen Streich.
Oft versteht man nicht,
warum man etwas verdient haben soll.
Oft würde man alles opfern um eine Sache zu gewinnen.
Oft beklagt man sich über sein Leben.
Oft will man immer mehr.

Doch nur manchmal hat das Schicksal einen Fehler begangen.

Und ganz selten sind die Menschen mit dem zufrieden was sie besitzen!

17.6.08 18:20


Man darf etwas nie zu gern haben, man verliert es am Ende doch!

Du hast mich hochgeben und mir ins Ohr geflüstert:
"Schatz,ich lass dich nie fallen. Ich bin immer für dich da!"

Und jetzt steh ich vor dir und bedanke mich bei dir,
dass du da warst und zu gesehen hast wie ich gefallen bin.

 


Egal was es war. .
Es bleibt ein Teil meiner Erinnerung!

 

 

 

 

1.6.08 18:38


9.4.08 21:47


Das Spiel des Lebens

Wieso kann man sich von Vergangenem nicht trennen?
Wieso schaut man lieber vor als zurück?
Wieso will man auf jede Frage eine Antwort kennen?
Wieso wächst man mit jedem Tag ein Stück?

Es ist oft nicht einfach die Menschen zu verstehn,
weil viele lieber zurück anstatt nach vorne sehn.
War das Vergangene noch so schlecht,
man hängt an der Erinnerung und das vielleicht sogar zu Recht.
Denn vorrüber gehen Tat und Zeit,
die Erinnerung ist das, was für immer bleibt.

Man lernt aus Fehlern,stark wird man durch Niederlagen.
War mein Weg richtig wird man sich oft fragen.
Es wird Moment geben,in denen man falsch gehandelt hat
und dann zeigt sich das Spiel des Lebens in voller Bracht
und ruft lachend laut"Schach Matt!"

Das Spiel gewinnt Tag für Tag an Gestalt,
manche Dinge geben halt,
andere lachen dir frech nur ins Gesicht
und flüstern dir zu:"Mensch ärger' dich nicht!"

Doch eines merkt man ganz geschwindt,
auch beim Spiel des Lebens gibt es nur einen
der gewinnt.

9.4.08 21:45


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de